Freigabebegründungen

RSS Feed

Gegen die Flammen, F 2017 Filmplakat: Gegen die Flammen
Das Drama erzählt von einer jungen Feuerwehrfrau, die zusätzlich zu den alltäglichen Belastungen ihres Berufs in Konflikte gerät, als sie in einem Einsatz einen schweren Fehler begeht. Der überwiegend ruhig und episodisch erzählte Film schildert den Arbeitsalltag der Feuerwehrleute in dokumentarisch anmutendem Stil und bietet in seiner Protagonistin eine einfühlsam gezeichnete, positive Identifikationsfigur. Konflikte, etwa mit Kollegen, werden differenziert dargestellt und gut aufgelöst. Einzelne bedrohliche, gelegentlich auch tragische Situationen können zwar Kinder im Grundschulalter übermäßig belasten, doch bereits 12-Jährige sind in der Lage, sie in den Kontext einzuordnen und zu verarbeiten. Da Verletzungen oder Todesfälle nie explizit ausgespielt werden, sind sie in der Lage, sich ausreichend zu distanzieren und das Geschehen zu reflektieren. Die Hauptfigur und die Erzählweise geben zusätzlich genug emotionalen Halt, sodass für diese Altersgruppe keine Überforderung zu befürchten ist.
FSK ab 12 FSK ab 12 freigegeben

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen
Alle Begründungen anzeigen
 
http://www.spio.de/begruendungen