Persischstunden

FSK12 D/RUS 2020
127 min 7 sek
Alamode Filmdistribution oHG, München




FSK12 Im Jahr 1942 spielendes Holocaustdrama über einen belgischen Juden, der sich in einem KZ als Perser ausgibt, um nicht erschossen zu werden. Als er dem Lagerkommandanten Farsi beibringen soll, denkt er sich eine Fantasiesprache aus, damit sein Schwindel nicht auffliegt. Der Film arbeitet mit einem klaren Gut-Böse-Schema und stellte eine positive Identifikationsfigur in den Mittelpunkt. Es gibt einige emotional intensive Szenen und Gewalthandlungen, die für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren eine Herausforderung darstellen können, von einer Überforderung ist aber nicht auszugehen: Zuschauer ab 12 Jahren sind auf Grund ihres Entwicklungsstands fähig, die Geschehnisse in den historischen Kontext einzuordnen und angemessen zu verarbeiten. Entlastend wirkt zudem, dass die Geschichte über das Verhältnis der beiden Männer sowie das Erlernen der Sprache deutlich im Mittelpunkt steht. Beeinträchtigungen sind daher nicht zu befürchten.
FSK ab 12 freigegeben


Stabangaben
Regie:Vadim Perelman
Darsteller:Lars Eidinger, Nahuel Pérez Biscayart

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen


 
https://www.spio.de/begruendungen