Anwendungsbeispiel

Aufbau einer "age-de.xml"-Datei

Das folgende Beispiel soll verdeutlichen, wie die age-de.xml-Datei aufgebaut ist und wie Sie in drei Schritten selbstständig eine solche Label-Datei erstellen können.

Nehmen wir zum Beispiel eine fiktive Website "trailertestseite16.de". Gehen wir davon aus, dass auf dieser zu labelnden Website ein Trailer als Streamingangebot veröffentlicht wird. Der Trailer hat bereits ein FSK-Kennzeichen "ab 16 Jahren" und ist somit nicht für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren freigegeben. Wenn sich auf der Beispielseite "trailertestseite16.de" keine weiteren Inhalte befinden, die aus jugendschutzrechtlicher Sicht mit einer höheren Altersstufe zu bewerten wären, muss die Seite "ab 16" gelabelt werden.

Vor der Erstellung des Labels muss immer der Inhalt mit der höchsten Altersstufe bestimmt werden. Wenn die wesentlichen Inhalte der Website bereits ein Kennzeichen der FSK haben, bestimmt das höchste Kennzeichen das Label. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Altersfreigabe für Ihre Website in Frage kommt, kontaktieren Sie uns. Als Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft ist die FSK Ansprechpartner für geschäftsmäßige Anbieter von Telemedien.

Unsere Beispielseite "trailertestseite16.de" soll mit 16 gelabelt werden. Im Folgenden finden Sie Erläuterungen zu den technischen Bestandteilen des Labels. Die "age-de.xml"-Datei besteht aus 3 Bereichen: den Basisdaten, den Label-Typen und den Labeltyp-Definitionen.

Schritt 1 - Der Kopf mit Basisdaten

Im Kopf der "age-de.xml" werden Header-Daten der XML-Datei sowie allgemeine Informationen zur Gültigkeit und zum Ersteller des Labels hinterlegt:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<age-declaration>
<ageblock-basic>
<age-issuer>www.trailertestseite16.de</age-issuer>
<last-change>2011-08-15</last-change>
<country>de</country>
<label-version>1.0</label-version>
<revisit-after>always</revisit-after>
</ageblock-basic>

Nur die fettgedruckten Daten sollten durch Ihre Informationen ersetzt werden. Der "age-issuer" ist die herausgebende Stelle. Wenn Sie selbst das Label erstellt haben, tragen Sie bitte den Namen Ihrer Website oder Ihren eigenen Namen ein. Bei "last-change" wird das Datum der letzten Änderung der "age-de.xml"-Datei in der international gültigen Form "Jahr-Monat-Tag" eingetragen.

Schritt 2 - der Label-Typ

In diesem Block wird angegeben, wie die Informationen zur Altersstufe technisch auf Ihrer Website hinterlegt sind.

<ageblock-labeltype>
<xmlfile>true</xmlfile>
<httpheader>false</httpheader>
<htmlmeta>false</htmlmeta>
<label-z>false</label-z>
<default-age>16</default-age>
</ageblock-labeltype>

Für unser Beispiel kommen nur die fettgedruckten Bereiche infrage. Der Befehl "<xmlfile>true</xmlfile>" zeigt dem Jugendschutzprogramm, dass alle Informationen zur Altersstufe direkt in der "age-de.xml"-Datei zu finden sind.

Der "default-age"-Eintrag ist eine Art "Airbag" für das Jugendschutzprogramm. Hier sollte immer die höchste Altersstufe stehen. Sollte das Jugendschutzprogramm nicht in der Lage sein, die Altersinformationen korrekt auszulesen oder sollte keine Bewertungseinheit in der "age-de.xml"-Datei der konkreten Website zugeordnet sein, wird auf die "default-age"-Angabe zurückgegriffen. In unserem Beispiel tragen wir die 16 ein, da dies die höchste Altersstufe der Seite ist. Die Bedeutung der restlichen Befehle (Bsp. label-z steht für Zeitbeschränkung) können Sie hier nachlesen.

Schritt 3 - Die Labeltyp Definitionen

In diesem letzten Block der Datei werden die eigentlichen Altersstufeninformationen zur Website hinterlegt:

<ageblock-labeltype-definition>
<labeltype-xmlfile>
<label class="default">
<min-age>16</min-age>
<default-age>16</default-age>
</label>
<label class="Bewertungseinheit1">
<age>16</age>
<min-age>16</min-age>
<default-age>16</default-age>
<scope>*.trailertestseite16.de</scope>
</label>
</labeltype-xmlfile>
</ageblock-labeltype-definition>
</age-declaration>

In diesem Block lassen sich beliebig viele sogenannte Bewertungseinheiten mit unterschiedlichen Altersstufen angeben. Mit Bewertungseinheit ist in der Regel eine Inhaltsseite (Webpage/HTML-Seite) mit allen darin enthaltenen Elementen gemeint. Bei mehreren Bewertungseinheiten sollten Sie die detaillierte technische Beschreibung lesen, da es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, diese in der XML-Datei aufzuführen. Um auch hier im Falle eines Fehlers die Funktionalität des Jugendschutzprogramms zu gewährleisten, muss mit "class=default" eine allgemeingültige Angabe zu den Alterstufen gemacht werden. Der "min-age"-Eintrag gibt dabei die niedrigste Altersstufe, "default-age" die höchste zu findende Altersstufe der jeweiligen Bewertungseinheit an.

Im Block "<label class="Bewertungseinheit1>" wird die erste - und für unser Beispiel auch einzige - Bewertungseinheit beschrieben. "<age>", "<min-age>", und "<default-age>" enthalten in unserem Beispiel die 16, da nur Inhalte "ab 16 Jahren" verfügbar sind.

Im "<scope>"-Eintrag wird der Bereich eingetragen, für den die Altersangaben gelten. In unserem Beispiel geben wir die Domain unserer Website, also "*.trailertestseite16.de" an. Stern ist ein Platzhalter, der z.B. alle Subdomains berücksichtigt (Bsp.: filme.trailertestseite16.de).

Hinweis: Die Dateigröße der "age-de.xml"-Datei sollte aus Performancegründen 50 kByte nicht überschreiten. Dies entspricht ca. 1200 Code-Zeilen.

Ein FAQ zum Jugendschutzlabel und Labelgenerator finden Sie hier.

Zum Labelgenerator gelangen Sie hier.
 
http://www.spio.de/anwendungsbeispiel