Besuch bei der FSK – ein Konfirmanden-Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Mörfelden

Nachhaltige Filmarbeit


Wiesbaden, 17.11.2011

Pfarrer Markus Buss aus MörfeldenSeit mittlerweile sieben Jahren besucht Pfarrer Markus aus Mörfelden regelmäßig mit Konfirmandengruppen die FSK. Denn Markus Buss geht nicht nur gern ins Kino, sondern er arbeitet in vielen Bereichen seiner Kirchengemeinde auch mit Filmen: Im Schul- und Konfirmandenunterricht, in Gottesdiensten, in der Frauenhilfe und Seniorenarbeit und der Erwachsenenbildung.
Seit einem Spezialpraktikum im "Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik" im Fachreferat Film im Jahr 2002 ist er auch als von der EKD (Evangelischen Kirche in Deutschland) berufener Prüfer bei der FSK tätig.

Besuch bei der FSKUm die Prüftätigkeit bei der FSK mit der Arbeit in der Kirchengemeinde zu verbinden, wurde das Konfirmanden-Projekt "Besuch bei der FSK" in Zusammenarbeit mit Birgit Goehlnich ins Leben gerufen. Die Konfirmanden lernen dabei die Arbeit der FSK kennen, sie sehen sich die Prüfräume und das Kino an und erhalten Informationen über die Altersfreigaben und das Jugendschutzgesetz.

Besuch bei der FSK

Dann findet eine gemeinsame Filmsichtung mit anschließender Filmanalyse und -gespräch statt. Birgit Goehlnich sucht jedes Jahr für die 30-50 Jugendlichen einen aktuellen Spielfilm aus, über den die Konfirmanden dann ins Gespräch kommen: Über das Gesehene und dabei Erlebte – und über ihre Wertvorstellungen und Orientierungen. Zum Schluss findet – wie im Ausschuss – eine Abstimmung über die Altersfreigabe statt.

 


 
http://www.spio.de?seitid=1705&tid=473