Prüfanträge


Web-basierter Prüfantrag für Werbefilme

FSK Prüfanträge werden in 2015 sukzessive auf web-basierte Anträge umgestellt. Die Umstellung beginnt mit dem web-basierten Prüfantrag für Werbefilme.

Nach einmaliger Registrierung können zukünftig Prüfanträge für Werbefilme komfortabel online ausgefüllt und jederzeit online eingesehen werden. Antragsteller von Werbefilmen werden gebeten, ab 1. Februar 2015 ihre Prüfanträge online auszufüllen. Ab 1. März 2015 werden für Werbefilme ausschließlich web-basierte Prüfanträge angenommen.

Damit verbunden ist eine weitere technische Neuerung und Vereinfachung: ab 1. März 2015 sollen Werbefilme ausschließlich per Upload auf den FSK-Server übermittelt werden. Andere Übermittlungsarten generieren einen zusätzlichen Aufwand für die FSK, der kostenpflichtig ist und in Rechnung gestellt wird.

Für alle übrigen Prüfobjekte (u.a. Film, Trailer, DVDs) verwenden Sie bitte bis auf weiteres wie bisher die nachfolgend bereitgestellten Prüfanträge. Wir werden Sie darüber informieren, ab wann auch für diese Prüfobjekte ein web-basierter Prüfantrag zur Verfügung steht.


Prüfantrag (PA001 V1.2 06.10.2014)
Prüfantrag - Spielfilm/Trailer
- TV-Film
- TV-Serie (außer bis 59 Min. und zwischen 6 und 22 Uhr ausgestrahlt)
- Dokumentarfilm (Prüfung im Vereinfachten Verfahren)
- Übernahme einer bereits erteilten Freigabe
- Neuprüfung nach 10 Jahren
- Werbefilme (ab 1. Feb. 2015 webbasierter Prüfantrag)

Bitte unbedingt die aktuelle Version der Prüfanträge verwenden. Die Angabe zur Version finden Sie hinter dem jeweiligen Link zum Prüfantrag und im Prüfantrag selbst unter der Überschrift.

Der Prüfantrag muss direkt mit dem Adobe Reader geöffnet werden, nicht mit dem Browser oder einem anderen Programm:
1. Laden Sie den Prüfantrag herunter
2. Öffnen sie den Adobe Reader
3. Über Datei > Öffnen (Windows), oder Ablage > Öffnen (MAC) steuern Sie den Ordner Downloads an und öffnen die Datei Pruefantrag_550.pdf.

Bitte verwenden sie die aktuelle Version des Acrobat Reader. IOS/Android PDF Reader, Mac Vorschau und andere PDF-Programme werden nicht unterstützt.

Informationsblatt Ausschussprüfung

Prüfantrag Vereinfachtes Verfahren (VV001 18.05.2012)
Prüfantrag VV - Musikclips
- Beiprogramme
- Zeichentrick/Animation (keine Kinofilme)





Prüfantrag Vereinfachtes Verfahren TV-Serien (VVTV001 18.05.2012)
Prüfantrag VV - TV-Serie (bis 59 Min. und zwischen 6 und 22 Uhr ausgestrahlt)







Informationsblatt Vereinfachtes Verfahren


Anbieterkennzeichnung von Informations- und Lehrprogrammen
Infomationsblatt


Eine unverbindliche Auskunft über das Prüfergebnis kann der Antragsteller unmittelbar nach der Prüfung mündlich oder telefonisch einholen. Zusätzlich erfolgt eine schriftliche Mitteilung. Im Vereinfachten Prüfverfahren jedoch nur dann, wenn der Film nicht antragsgemäß höher eingestuft wurde. Grundsätzlich muss der Antragsteller einem vom Antrag nach oben abweichenden Prüfergebnis zustimmen. Alle Freigabebescheinigungen von FSK-geprüften Filmen finden Sie über unsere Datenbankabfrage. Es erfolgt keine zusätzliche schriftliche Zusendung der Freigabebescheinigung!

Weiterführende Informationen zum Ablauf der Prüfungen:
Prüfverfahren und Ausschüsse
FAQ der Antragsteller

Bankverbindung:
Wiesbadener Volksbank
BLZ 510 900 00
Kto. 523 208
IBAN: DE23 5109 0000 0000 5232 08
BIC: WIBADE5W

 
http://www.spio.de/pruefantrag