Über uns

Die FSK stellt sich vor


Seit der Gründung im Jahr 1949 sitzt die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft in Wiesbaden. Das neu erbaute und 2009 eröffnete Deutsche Filmhaus bietet – unweit vom Hauptbahnhof der hessischen Landeshauptstadt gelegen – ideale Bedingungen für die tägliche Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Prüferinnen und Prüfer.

Cloud FSK Im Zentrum unserer Arbeit stehen freiwillige Prüfungen von Filmen und Bildträgern, die in Deutschland für die öffentliche Vorführung und Verbreitung vorgesehen sind. Darüber hinaus bietet die FSK Serviceleistungen für den gesetzlichen Jugendschutz im Internet an und übernimmt medienpolitische und medienpädagogische Verantwortung.
Mitarbeiter Sie möchten sich über die FSK informieren, einen Prüfantrag stellen oder suchen einen Ansprechpartner? Hier finden Sie alle Aufgabenbereiche und Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Lnderwappen Über den Ständigen Vertreter sind die Bundesländer in die Arbeit der FSK eingebunden. Diese Funktion wird von mehreren Personen ausgebübt: Sie arbeiten in den Ausschüssen mit, sorgen für die Akzeptanz von FSK-Entscheidungen und gehören in Deutschland zu den führenden Experten für Jugendschutz bei Filmen.
Geschichte Selbstkontrolle statt Zensur. Auf diesem Prinzip basiert unsere Arbeit seit 1949 mit mehr als 120.000 Prüfentscheidungen für Kino und Video. Mehr über die lange Geschichte der FSK, von den Anfängen im Biebricher Schloss bis zur heutigen Arbeit im Deutschen Filmhaus in Wiesbaden, erfahren Sie hier.
FAQ Die FSK erreicht häufig Anfragen von Antragstellern, Kino- und Videothekenbetreibern und Öffentlichkeit. Dabei geht es um allgemeine Fragen ebenso wie um spezielle Anliegen. Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen.

 
http://www.spio.de/Ueberuns