Kino & Video

Auf Grundlage des Jugendschutzgesetztes (JuSchG) und der FSK-Grundsätze wird in pluralen, transparenten und unabhängigen Prüfverfahren über die Freigabe von Kinofilmen und Viedoveröffentlichungen wie DVD und Blu-ray Discs für fünf Altersklasse entschieden. Aus dem Prüfergebnis wird das jeweilige FSK-Alterskennzeichen sowie bei Kinospielfilmen eine Kurzfassungen der Freigabebegründungen veröffentlicht.

PrüfantragDer FSK-Prüfantrag wurde neu überarbeitet, bitte verwenden sie immer die aktuellste Version. Hier erhalten Sie alle aktuellen Prüfanträge und die dazugehörigen Informationsblätter zum Download. Außerdem erhalten Sie wichtige Hinweise, was Sie nach dem Einreichen des Prüfantrags beachten müssen.
Request for ExaminationIn this section you will find the FSK request for examination and more information.
FSK-KennzeichenKinder und Jugendliche nehmen je nach Alter filmische Inhalte unterschiedlich auf. Gemäß dem Jugendschutzgesetz nimmt die FSK fünf Alterseinstufungen vor. FSK-Kennzeichen machen den Jugendschutz auf DVDs, Blu-rays und Videos sofort sichtbar. Hier erfahren Sie, welche Anhaltspunkte für die Beurteilung der jeweiligen Altersstufen besonders relevant sind.
PrfverfahrenJe nach Prüfobjekt und Instanz unterscheiden sich die Ausschüsse. Frei von Weisungen, plural, unabhängig und in transparenten Verfahren wird geprüft. Hier finden Sie eine Übersicht über die FSK-Prüverfahren inklusive einer interaktiven Grafik, mit deren Hilfe Sie den Weg der einzelnen Prüfobjekte bis zur Freigabe nachvollziehen können. 
PrüferEtwa 250 Prüferinnen und Prüfer bewältigen derzeit in täglich bis zu fünf parallel laufenden Ausschüssen ein jährliches Aufkommen von mehr als 4000 Einzelfreigaben. Hier erfahren Sie, aus welchen beruflichen Bereichen die FSK-Prüfer kommen und von wem sie benannt werden.

 
http://www.spio.de/KinoVideo

NWS