Kinos 2020

Die Entwicklung im Kinobereich ist stark beeinflusst von den pandemiebedingten Kinoschließungen und Einschränkungen des Kinobetriebs. Bei den Besucher- und Umsatzzahlen gab es starke Einbrüche im Bereich von annähernd minus 70%. Der leichte Aufwärtstrend auf der Ebene der Kinobetriebe und Standorte wurde erstickt, es zeichnet sich ein noch moderater Rückgang ab.

Die Zahl der verkauften Kinotickets lag 2020 mit 38,1 Millionen 67,9% unter der des Vorjahrs (2019: 118,6 Millionen). Insgesamt wurde ein Umsatz von 318,0 Millionen € mit verkauften Kinotickets generiert, ein Minus von 66,5%.

Die Anzahl der Kinos nahm um 6 ab und liegt 2020 bei 1.728. 2020 waren 4.926 Leinwände in Betrieb, 35 weniger als 2019. 2020 gab es 943 Kinostandorte, 3 weniger als im Vorjahr. Der Anteil von Besuchen in Multiplexkinos gegenüber kleineren Kinos ist 2020 gegenüber den Vorjahren von 44% auf 40% zurückgegangen. Der durchschnittliche Eintrittspreis 2020 betrug 8,35 €, das waren 28 Cent weniger als im Vorjahr. Innerhalb von 10 Jahren ist er um 13,0% gestiegen.

Besuche und Filmtheater-Bruttoneinnahmen 2011-2020
Jahr
Anzahl Kinos
Besuche in Millionen
Filmtheater-Bruttoeinnahmen
in Mio Euro
Durchschnittlicher Eintrittspreis
2011
1.671
129,6
958,1
7,39
2012
1.652
135,1
1.033,0
7,65
2013
1.637
129,7
1.023,0
7,89
2014
1.630
121,7
979,7
8,05
2015
1.648
139,2
1.167,1
8,39
2016
1.654
121,1
1.023,0
8,45
2017
1.672
122,3
1.056,1
8,63
2018
1.672
105,4
899,3
8,54
2019
1.734
118,6
1.024,0
8,63
2010
1.728
38,1
318,0
8,35
© SPIO e.V. Stand 07/2021
Standorte, Kinos, Leinwände 2011-2020
Digitalisierung des Filmmaterials
© SPIO e.V. Stand 7/2021

Quelle: FFA

Detailliertere Statistiken zum Bereich Filmtheater finden Sie im Filmstatistischen Jahrbuch der SPIO sowie bei der Filmförderungsanstalt (FFA).


 
https://www.spio.de/kinos