Schlaf

FSK16 D 2020
101 min 15 sek
Salzgeber & Co. Medien GmbH, Berlin



FSK16 Psychothriller über eine junge Frau, deren Mutter von furchtbaren Albträumen geplagt wird. Nun versucht die Tochter, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Dazu sucht sie ein real existierendes Waldhotel auf, das in den Träumen vorkam. Der Film hat über weite Strecken eine unterkühlte und latent bedrohliche Grundstimmung. Es gibt zahlreiche Szenen mit düsteren Visionen, die von Leichenbildern und Gewaltausbrüchen bis hin zu sexuellen Abgründen reichen. Dabei wird jedoch weitgehend auf detaillierte oder gar verherrlichende Gewalt- oder Tötungsdarstellungen verzichtet, im Gegenteil: Gewalt wird stets als abstoßend inszeniert. Jugendliche ab 16 Jahren sind auf Grund ihres Entwicklungsstands und ihrer Medienerfahrung in der Lage, die Szenen in den Kontext der alptraumhaften Gesamthandlung einzuordnen und zu verarbeiten. Die sehr konstruierte und in sich geschlossenen Handlung erleichtert es zudem, eine emotionale Distanz zu wahren. Überforderungen oder nachhaltige Ängstigungen lassen sich daher bei Zuschauern ab 16 Jahren ausschließen.
FSK ab 16 freigegeben


Stabangaben
Regie:Michael Venus
Drehbuch:Michael Venus

Freigabedaten


Aktuelle Begründungen anzeigen


 
https://www.spio.de/begruendungen