Die Europäische Kommission hatte am 3. Dezember 2020 den Media and Audiovisual Action Plan (MAAP) vorgelegt, mit dem sie in 10 Maßnahmen die Medien und Filmwirtschaft finanziell und regulatorisch unterstützen will. Vor der Sommerpause hat die Kommission erste Förderaufrufe und Maßnahmen veröffentlicht.

Das interaktive Tool mit Informationen zu EU-Fördermitteln ist live

Das interaktive Tool der Kommission informiert über allgemeine, horizontale EU-Fördermittel, die auch für die Filmwirtschaft und Medien offen stehen. Das Tool ist hier verfügbar. Weitergehende Informationen gibt es hier.

Förderung von Medien-Talenten und Boot Camps 

Der Aufruf zu ‘Fostering European Media Talents and Skills’, Teil von Creative Europe MEDIA, wurde veröffentlicht. Die Bewerbungsfrist läuft bis 26. August 2021.

Förderung von Virtual Reality

Der Aufruf zur Förderung von Virtual-Reality-Projekten über das Horizon Europe Programm wurde veröffentlicht. Die Frist läuft bis zum 21. Oktober 2021. Es ist hier abrufbar: Funding & tenders (europa.eu).

Förderung von Start-Ups via Creative Europe

Der Aufruf „Creative Innovation Labs“ wurde veröffentlicht. Frist ist der 5. Oktober 2021. Er ist hier abrufbar: Funding & tenders (europa.eu)

Diversity – Kampagne

Die Kommission lancierte eine Kampagne, um für mehr Diversität in den Medien zu werben. Informationen gibt es hier: Characther – EMPOWERING ALL TALENTS IN THE FILM AND MEDIA INDUSTRIES. 

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit war Thema eines Stakeholder-Dialogues der Kommission im Juni 2021. In weiteren Treffen im September und November 2021 sollen Best Practices ausgetauscht werden.

MAAP-Implementierung
Teilen Sie diesen Artikel!