SPIO zum Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Die SPIO betont in ihrer Stellungnahme zum Diskussionsentwurf zu Auftrag und Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk der wichtigste Auftraggeber für Produzente*innen in Deutschland ist. Sie weist darauf hin, dass die Budgets pro Filmproduktion rückläufig sind, obwohl die Volumina gleichblieben. Den Diskussionsentwurf kritisiert die SPIO [...]

2022-02-21T09:29:38+01:00

Konsultation zum Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Die Rundfunkkommission der Länder hat einen Diskussionsentwurf zur Reform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks vorgelegt. Er soll die digitale Transformation ermöglichen, insbesondere auf verändertes Mediennutzungsverhalten eingehen. Der Auftrag wird noch vager formuliert als bisher. Das Ziel, dem Zuschauer zu folgen, bedeutet, dass Inhalte vermehrt auch auf Drittplattformen zur Verfügung [...]

2021-11-30T16:17:07+01:00

AVMD-Richtlinie: VOD-Dienste müssen 30% EU-Werke anbieten

Als einen der letzten Bausteine bei der Umsetzung der AVMD-Richtlinie haben die Medienanstalten ihre Leitlinien in Form einer Satzung zu Art. 13 Abs. 1 AVMD, § 77  Medienstaatsvertrag den Verbänden vorgelegt. Die SPIO hat an der Anhörung und Folgegesprächen teilgenommen.  Am 1. Juli 2021 trat die Satzung in [...]

2021-07-10T13:01:53+02:00

AVMD-Richtlinie: VOD-Dienste müssen 30% EU-Werke anbieten

Als einen der letzten Bausteine bei der Umsetzung der AVMD-Richtlinie haben die Medienanstalten den Verbänden ihre Satzung zu Art. 13 Abs. 1 AVMD, § 77 MStV vorgelegt. Alle Video-On-Demand-Dienste, die in Deutschland niedergelassen sind,  müssen dafür sorgen, dass 30 Prozent ihres Angebots aus europäischen Werken besteht. Die [...]

2021-04-30T15:37:59+02:00