Das Programm Creative Europe für die Laufzeit 2021-2027 wurde vom Plenum des Europäischen Parlaments verabschiedet. Mit einem Budget von 2,4 Mrd. EUR für die siebenjährige Laufzeit ist es gegenüber dem Vorläufer um 63 % gestiegen. Die Europäische Kommission hat am 26. Mai 2021 das lang erwartete Arbeitsprogramm für das erste Jahr der Laufzeit des Programms Kreatives Europa 2021-2027 angenommen. Damit kann das Programm starten.

Besondere Schwerpunkte sind die Stärkung der Resilienz im Kultur- und Kreativsektor und der Wiederaufbau nach der COVID-19-Pandemie. Kreatives Europa MEDIA umfasst u.a. die Verbesserung der Zugänglichkeit und Sichtbarkeit europäischer audiovisueller Werke auf verschiedenen Plattformen und über Grenzen hinweg, ein Labor für kreative Innovationen, die Förderung innovativer Ansätze für die Schaffung, den Vertrieb und die Bekanntmachung von Inhalten über Branchengrenzen hinweg, die Förderung der Medienkompetenz, des Pluralismus und der Freiheit als europäische Werte.

Button: C_2021_3563_1_COMMISSION_IMPLEMENTING_DECISION_DE_V2_P1_1230497.pdf

Erste Ausschreibungen werden Anfang Juni 2021 veröffentlicht.

Ein Webinar der Creative Europe Help Desks, das konkret über die anstehenden Calls informieren wird, findet am 27. Mai 2021 statt (Link). Weitere Informationen der Help Desks gibt es hier.

Europa - Foto: Guillaume Périgois
Arbeitsprogramm Kreatives Europa 2021
Teilen Sie diesen Artikel!